Alte-Herrn-TuS-Singhofen
  News 2016
 


05.11.2016
TuS Singhofen - Altendiez 4 : 0

Gegen den Gast aus Altendiez wollten wir unsere Serie der guten Spiele nach der Sommerpause fortsetzen.
Auf dem tiefen regennassen Platz drückten wir von Beginn an auf das Tor der Gäste, scheiterten jedoch am
glänzend haltenden Keeper. Altendiez versuchte sein Glück mit gut vorgetragenen Kontern, und hätte durchaus
auch in Führung gehen können. Die erste Großchance ging noch knapp am Tor vorbei, bei der zweiten musste Guido all sein Können aufbieten um mit einer sehenswerten Flugeinlage das Remis zu retten.
Nur wenig später war es unser left tackle Christian der mit einem Lupfer über die Abwehr Markus Platt in szenen
setzte. Mit der Brust nahm der den Ball mit, drehte sich um seinen Gegenspieler und spitzelte die Kugel am Torwart vorbei ins Netzt. In der Folge erspielten wir uns zahlreiche Möglichkeiten das Ergebnis zu erhöhen, konnte vor der Pause aber keinen Treffer mehr erzielen.

Zur zweiten Halbzeit waren wir dann mit den Gedanken wohl noch in der Kabine, sonst hätte Altendiez sich nicht innerhalb weniger Minuten zwei dicke Dinger erspielen können. Zum Glück rettet der Pfosten oder die Abwehr konnte doch noch rechtzeitig eingreifen. Nach 10 Minuten hatten wir das spiel wieder im griff. Frank dirigierte im Mittelfeld und verteilte die Bälle geschickt auf die Stürmer. Ein steiler Pass auf Uwe führte dann auch zum verdienten 2 : 0. Und jetzt kam die große Stunde von Flo B. Erst tanzte er an der Torauslinie zwei Gegner schwindelig und passte dann noch millimetergenau auf Achim, der aus spitzem Winkel das 3 : 0 erzielte.
Nun war das Spiel gelaufen, aber wir drückten dennoch weiter auf das Tor der Gäste. Wieder war es Flo der
das entscheidende Zuspiel machte. Diesmal passte er traumhaft zu Frank, der frei im Strafraum stand und keine Mühe hatte den 4 : 0 Endstand zu erzielen.

08.10.2016 Heilberscheid -
TuS Singhofen 1 : 6

Auch im 5. Spiel nach der Sommerpause bleiben die AH der TUS ungeschlagen. In Heilberscheid setzte man sich in einem äußerst fairen Spiel mit 6:1 durch. Von Beginn an wurde der Gegner bereits in dessen Hälfte unter Druck gesetzt, so dass sich eine Reihe von Chancen ergab. Allerdings zeigten sich auch in der Defensive einige Unachtsamkeiten, die zu Chancen des Gegners führten, die aber Guido hervorragend vereitelte. Erst zu Ende der ersten Halbzeit fiel dann der längst fällige Führungstreffer nach einer guten Kombination über Frank durch Daniel. Einige Minuten später vergab Uwe nach Vorarbeit von Daniel zwei Meter vor dem leeren Tor, so dass es lediglich 1:0 zur Pause stand.

Obwohl der Gegner zwei jüngere Spieler zur Halbzeit einwechselte, wurde das Spiel der TUS im zweiten Abschnitt noch dominanter. Die Räume im Mittelfeld wurden gut zugestellt und die Chancen genutzt. Nach wenigen Minuten erzielte der eingewechselte Markus Platt nach Vorarbeit von Daniel das 2:0. Wenig später ließ Frank das 3:0 folgen und Luigi schloss nach Vorarbeit durch Frank mit einem überlegten Schuss in den Winkel zum 4:0 ab. Teile der ansonsten an diesem Tag sicheren Abwehr stellten dann für einen Moment ihre Arbeit ein, so dass Heilberscheid nach einem langen Ball in den Strafraum zum Ehrentreffer kam. Allerdings fand der TUS mit dem 5:1 durch Frank nach Vorarbeit von Luigi sofort die passende Antwort und wenig später traf Frank nach gutem Zuspiel von Pit zum 6:1.

Aus einer insgesamt geschlossen guten Mannschaftsleistung sind an diesem Tag Guido, der nach längerer Pause ein sehr gutes Comeback im Tor feierte, Daniel, Luigi und Frank hervorzuheben.

28.09.2016
TuS Singhofen - SV Seitzenhahn 6 : 3

Am Mittwoch, 28.09.2016 trafen die AH des TuS auf die Gäste aus dem hessischen Seitzenhahn. Gleichbedeutend war das das Bruder-Duell Frank gegen Olli Stöß. Auf Singhöfer Seite der Offensivmotor Frank Stöß, auf der anderen Seite der Goalie Olli Stöß.

Von Beginn an zeigte die Heimmannschaft wer her im Hause ist und ging durch einen Doppelschlag von Frank Stöß mit 2:0 in Führung (1:0, 10. Minute, 2:0, 17. Minute). Danach ging jedoch im Spiel des TuS etwas die Linie verloren und die Bewegung im Mittelfeld lies nach, so dass man nur wenige Anspielstationen hatte.

Immer anspielbar war an diesem Tag Frank Stöß. dem dann mit dem 3:0 in der 28. Spielminute ein lupenreiner Hattrick gelang. In der Schlussminute der ersten Halbzeit musste man dann noch den Anschlusstreffer der Gäste hinnehmen. Eine verunglückte Flanke senkte sich ins Tor.

In der Pause wurde auf Seiten des TuS munter gewechselt und auch auf Seiten von Seitzenhahn wurden Wechsel vorgenommen. So hatte Olli Stöß wohl genug vom Bruderduell und blieb in der Kabine.

Mit Beginn der 2. Hälfte gestaltete sich das Spiel ausgeglichener. Dennoch konnte die Heimmannschaft in Person von Harald Fischer, unter großzügiger Auslegung der Vorteilsregel durch den umsichtigen Schiedsrichter, den Treffer zum 4:1 erzielen. In der Defensive der AH des TuS taten sich jedoch nun, mit zunehmender Spieldauer Lücken auf, da die Position des Libero der sehr offensiv interpretiert wurde und auch die übrige Zuordnung zu wünschen übrig lies. So erzielte Seitzenhahn dann auch den Treffer zum 4:2 in der 58. Minute. Doch nur zwei Minuten später war es erneut Frank Stöß, der den alten Abstand wieder herstellte und in der 65. Minute den Treffer zum 6:2 nachlegte. Drei Minuten vor dem Ende musste man dann noch den dritten Gegentreffer an diesem Abend hinnehmen, aber dann war Schluss.

Festzuhalten bleibt: Wieder gewonnen, ungeschlagen nach der Sommerpause und wieder ausreichend Spieler zur Verfügung!!! So soll es sein, so kann es bleiben!!!

10.09.2016 TuS Singhofen - TuS Dausenau 3 : 1
Lange hatten wir nicht mehr gegen Dausenau gewonnen, wollten jedoch unsere Serie nach Sommerpause fortsetzen, Ob es am neuen Trainer oder am Gegner lag das der Sieg eingefahren wurde bleibt Spekulation, jedenfalls wurde auch das 3. Spiel in Folge gewonnen. Erneut waren genügend Spieler da um auch vernünftig auswechseln zu können. Die von Frank Stöß gewählte Formation zeigte nach nur 4 Minuten ihre Qualität als Lackl mit seinem 100. Treffer im Trikot der AH die Führung erzielte. Nur 5 Minuten später stand er erneut goldrichtig und es folgte Tor 101. Dausenau wurde stärker und konnte sich mit dem schnellen Frank Krekel durchsetzen, der fast im Gegenzug auf 1:2 verkürzte.
Es dauerte nicht lange da war der alte Abstand wieder hergestellt. Erst erkämpfte Christoph Schmidt den Ball und dann wuree Luiggi im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen 11m verwandelte Neueinkauf Sven Köritzer souverän zum 3 : 1. Damit ging es auch in die Pause.
Der zweite Abschnitt ist schnell geschildert; das Spiel plätscherte so dahin ohne das die herausgespielten Torchancen genutzt wurden. Aus der drückenden Überlegenheit wurde leider keine Ergebnisverbesserung mehr erzielt. Gunnar hätte nach dem Spiel gar nicht duschen brauchen, so wenig wurde er über 70 Minuten beschäftigt. Nach einer weiteren überzeugenden Leistung heist es jetzt nachlegen gegen Attenhausen-Gutenacker.


10.09.2016 TuS Singhofen - TuS Kemel   5 : 0
Zum Heimatfest einen verdienten Sieg eingefahren, der auch noch höher hätte ausfallen können. Die Tore wurden erzielt durch:
1 : 0 Frank Stöß
2 : 0 Christian Basset
3 : 0 Daniel v.d. Heydt
4 : 0 Frank Stöß
5 : 0 Jörg Höhler

03.09.2016 TuS Singhofen - Spvgg Horbach   3 : 0

Gelungener Rückrundenstart. Mit einer sowohl spielrischen als auch kämpferischen Leistungen wurde der
Gast aus dem Westerwald besiegt. Zum Spielbeginn wurden zunächst Lackl für 250 und Ulli für 450 Spiele
im Trikot der AH geehrt, dann wurde bei drückender Hitze Fussball gespielt.
Es entwickelte sich ein munteres Spiel auf Augenhöhe mit leichten Vorteilen für uns. Nach gut 10 Minuten
konnte jedoch seine Kopfballstärke nicht in Tore umsetzen. Zudem hatten wir mit Gunnar einen hervoragenden
Keeper zwischen den Pfosten. Kurz vor dem Pausenpfiff gelang Christian nach einerEcke endlich die verdiemnte Führung.
Im zweiten Abschnitt übernahmen wir sofort die Initiative, besonders der überragende Simon zeigte das er nicht nur verteidigen kann. Nach einem beherzten Lauf über das ganze Feld passte er im Strafraum zu Achim der mit links zum 2 :0 vollstreckte. Damit war der Gegener geschlagen und wir konnten ein Gang zurückschalten. Am aufregensten war noch die Auseinandersetzung von Sattler mit einem Gastspieler, die beiden den Gang unter die Dusche einbrachte.

Kurz darauf zeigte Christian das er auch außerhalb des Strafraums Tore erzielen kann. Mit einem fullminaten Schuss aus 20 Metern in den Winkelerzielte er sein zweites Tor. Wenig später wäre Christoph fast noch das vierte Tor gelungen.
Festzuhalten bleibt, das man mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung auch gegen Horbach gewinnen
kann, besonders wenn Horbach ohne seine jungen Spieler kommt.


Spielersitzung am 27.08.2016 um 17:30 Uhr

Tagesordnung:

  1. Begrüßung durch den Abt. Ltr.
  2. Spielbetrieb
  3. a) Teilnahme bei Heim- bzw. Auswärtsspielen

    b) Abmeldung zu den Spielen

  4. Training
  5. Aussprache zu 2 - 3
  6. Verschiedenes

08.07.2016 Spvgg Horbach - TuS Singhofen 5 : 1


Mit nur 11 Spielern bei schwüler Hitze auf dem Waldsportplatz In Horbach, kein Zuckerschlecken. Doch die spielerische Überlegenheit wussten wir durch eine geschlossenen Mannschaftsleistung zu kompensieren. Durch geschicktes Stellungsspiel im Mittelfeld gelang es dem Gastgeber nicht sich nennenswertr in Szene zu setzen, und so entsprangen die Gegentore auch unseren eigenen Fehlern, lediglich das 2 : 0 hatte Horbach mit einer sehenwerten Kombination herausgespielt. Und als Klaus Heckelmann kurz vor der Pause eine Ecke von Stössi ins Netz verlängerte entstand nochmal so was wie Hoffnung. Im zweiten Durchgang standen wir noch bessre und hatten das Mittelfeld im Grif, dies als Resultat einer mehr oder weniger gewollten Umstellung auf Viererkette. Auch ohne Training funktionierte das sehr gut und wir hatten sogar Chancen das Ergebnis freundlicher zu gestallten. Lediglich mit einem fullminantenb Kracher unter die Latte, bei der auch noch die Sonne eine Rolle spielte, konnte Horbach den endstand erzielen. Nach dem Spiel bestand Einigkeit mit dem Gegner das es ein gutes AH-Spiel und das Ergebnis um 1 - Tore zu hoch ausgefallen war.

25.06.2016 SG Gutenacker/ Attenhausen - TuS Singhofen 2 : 4

Die Platzeinweihung beim Nachbarn in Attenhausen fiel fast dem schlechten Wetter zum Opfer, doch was Attenhausen mit wenig Geld und viel Einsatz geleistet hat kann sich sehen lassen. Der neue Platz ist zwar noch nicht richtig dicht gewachsen aber dafür war er sehr gut zu bespielen und hatte auch das Wasser gut verarbeitet. Aufgrund der vielen Absagen stellte sich unsere Mannschaft von alleine auf, und zeigte von Beginn an mit einer super Einstellung, dass zum 450. Jubiläumsspiel von Kapitän Ulli ein Sieg her sollte. Zunächst blieben die Angriffe noch überwiegend in der dichten Abwehrreihe hängen, doch konnte das Mittelfeld, mit den beiden überragenden Akteuren Uwe Schmidt und Achim Hees, immer wieder den Ball erobern. Was durch kam blieb in der Abwehr hängen. So brauchte Gutenacker eine Ecke um nach 15 Minuten in Führung zu gehen. Doch die Antwort folgte umgehend. Christian Müller erzielte mit dem nächsten Angriff den verdienten Ausgleich. Der Knoten war geplatz und es entwickelte sich ein offenes Spiel mit leichten Vorteilen für uns. Nach einem schnellen Angriff über die Außenbahn passte Christian zu Achim, der sich an der 16er Grenze um den Gegner drehte und unten links einnetzte. So ging es in die Pause. Nach der Halbzeit hatten wir mit einem überlegenen Gegner gerechnet, der jedoch durch die Einwechsel nicht stärker wurde, und trotz unserer extreme Laufarbeit des ersten Abschnitts zeigten wir keine Schwäche. Ganz im Gegenteil wir warn nun die klar spielbestimmende Mannschaft. Mit schnellen Bällen über die Außen knackten wir ein ums andere Mal die Abwehr, konnten leider den Ball nicht in der Kiste unterbringen. Es war Daniel von der Heydt überlassen an alter Wirkunsstätte sein erstes Tor für die AH zu erzielen. Mit einem Distanz- schuss konnte er den Keeper zum 3 : 1 überwinden. Nur wenig später gelang Chritian Müller mit seinem 2. Treffer gegen seine ehemaligen Mannschaftskameraden das 4 : 1. Die Partie war gelaufen. Kurz vor Ende des Spiels wollte Guido dann Gunnar nachahmen (Ball mit der Bruststoppen und einen Konter einleiten), doch musste er feststellen, dass seine Technik nicht su ausgefeilkt ist wie ein solches Kunststück es erfordert. So rutschte der Torschuss durch zum 2 : 4 Endstand. Eine Partie, die gezeigt hat, dass wir wenn wir wollen auch Fussball spielen können. Neben den beiden bereits Genannten kann man eigentlich der ganzen Mannschaft ein großes Lob aussprechen für die hervoragende Leistung.

11.06.2016 TuS Singhofen - Spfr. Kadenbach 4 : 6

Endlich mal wieder einen Sieg einfahren, so lautete das Motto vor dem Spiel gegen die SG Augst, die faktisch aus Spielern der Spfr. Kadenbach besteht. Bei drückenden Temperaturen entwickelte sich ein munteres Spiel, bei dem der Gast bereits nach 5 Minuten in Führung gehen konnte. Zuvor hatte Libero Ulli einen Ball weiter gestoppt wie ihn Günter schießen kann. Der blitzschnelle Angreifer des Gastes nutze die Gelegenheit gleich aus. Doch nun war, nicht wie in den Spielen zuvor, eine geschlossene Mannschaftsleistung gefragt, die auch geliefert wurde und das ohne gemecke.
Der Gast wurde, dank des spielstarken Mittfeldes (verstärkt durch den Gastspieler Michael aus Holzhausen) an den eigenen 16er gedrückt. Zunächst konnten noch alle Schüsse geblockt werden, doch in der 11ten Minute war es Christian der im Strafraum nur noch durch ein Foul zu bremsen war. den fälligen 11 M verwandelte Paddy sicher zum Ausgleich.
In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, bei dem der Gast etwas mehr Glück hatte. Kurz nach dem Ausgleich gelang die ernuete Führung mit einem herlichen Schlenzer ins lange Eck - unhaltbar. Und wenig später gab es gar einen 11m, wenn auch unberechtigt, für die Gäste. Zum Glück bewahrheitete sich mal wieder der Spruch "nur die Berechtigten gehen rein". Guido schuate den Ball an den Aussenpfosten. Quasi im Gegenzug gelang Christian Müller mit einem Kracher in den Winkel der Ausgleich, mit dem es auch in die Pause ging.

Die guten Vorsätze für den 2. Abschnitt waren nach 4 Minuten über den Haufen geworfen, denn wieder traf der Gast mit einem unhaltbaren Flachschuss zur Führung. Doch auch jetzt zeigten wir Moral und konnten den nächsten Ausgleich durch Christian erzielen. Das Spiel war nun offener, da beide Mannschaften die hohe Laufbereitschaft des ersten Abschnitts in den Beinen hatten. Die ernuete Führung der Gäste entsprang gleich mehreren unglücklichen Abwehrversuchen die immer wieder von einem eigenen oder Gastspieler abprallten bis ein Stürmer nur noch den Fuss hinhalten musste.
Und wieder dauerte es nicht lange bis der Ausgleich erhzielt werden konnte. Nach einem weiteren Foul im Strafraum konnte Christian seine Leistung mit dem 4:4 krönen. Aber wieder dauerte es nicht lange und der Gast konnte erneut die Führung erzielen. Die eingewechslten jungen Spieler waren für unsere alte Abwehr ganz einfach zu schnell. Um den verdienten Ausgleich noch erzielen zu können wurde die Liberoposition aufgelöst, und prompt konnten die Gäste 3 Minuten vor Ende den Endstand erzielen.
Nach dem Spiel waren sich alle Akteure einig, dass ein Remis das gerechtere Ergebnis gewesen wäre.


Spielersitzung am 17.06.2016 um 18:00 Uhr

Aus gegebenem Anlass findet vor dem Spiel gegen Niederelbert eine Spielersitzung statt.
Tagesordnung:
  1. Begrüßung durch den Abt. Ltr.
  2. Spielbetrieb
  3. a) Teilnahme bei Heim- bzw. Auswärtsspielen

    b) Abmeldung zu den Spielen

  4. Training
  5. Aussprache zu 2 - 3
  6. Verschiedenes


24.04.2016 TuS Singhofen - Niederelbert 1 : 6
Im Anschluss an den Bambinifussballtag kam mit den AH aus Niederelbert der 3. Westerwälder Verein in Folge
 als Gegner nach Singhofen. Coach Ulli warnte vor dem Spiel seine Mannschaft vor der Spielstärke des Gegners,
 und forderte den gleichen Einsatzwillen der Vorwoche ein.
Leider blieb die Mannschaft alle diese Tugenden aus dem Spiel gegen Oberelbert schuldig. Viel zu tief in der eigenen Hälfte wurde verteidigt, was einem technisch so starken Gegner natürlich entgegen kam. Das Mittelfeld
funktionierte gar nicht, und erst nach einer Umstellung wurden die Räume für den Gast ein wenig, aber wirklich nur ein  wenig, enger.
Bälle aus der Abwehr wurden blind gebolzt anstatt einen geordneten Aufbau zu versuchen. Aus dem offensieven
Mittelfeld kam fast nichts. Meist wurde lang oder diagonal versucht den einzigen eigenen Mann anzuspielen,
der zudem fast immer von 2 Gegnern gedeckt war. Deshalb war auch der Pausenstand von 1 : 3 hochverdient für den Gast. Das einzige Gegentor von Stösi entsprang einem Konter, den die Gäste mit einem Fehler selbst eingeleitet hatten.
Mit 5 Umstellungen und neuen Spielern sollte die 2. Hz besser werden, doch davon war nicht viel zu spüren.
Immer noch stand die Abwehr zu tief und das Mittelfeld bekam keinen Zugriff auf das Spiel des Gastes. Hinzu kam weiter
 die mangelhafte kämpferische Einstellung sowie wiedermal das lautstarke Kritisieren der eigenen Kameraden.
Solange eine Kritik gerechtfertig und in angebrachter Form erfolgt, hat ja keiner was dagegen, aber dann bitte auch von Leuten die selbst keinen Anlass zur Kritik geben. Wenn ich selbst bei jedem verlorenen Ball stehen bleibe und eine Diskussion anfange anstatt dem Ball nach zusetzten, habe ich bestimmt nicht das Recht einen Mitspieler für einen Fehler anzugehen.
Aber weiter zum Spiel. Die wenigen Momente in der Nähe des generischen Tores entsprangen meist
sog. Standards und wurden allesamt kläglich vergeben. Hier sollten wir evtl. mal daran denken auf einen Spießbraten zu verzichten o. den selbst aus der Kasse zu zahlen. So schön wie solchen Wetten sind, taugen sie nichts wenn dadurch das Spiel der Mannschaft schaden nimmt. Hier denke ich nicht nur an den Spießbraten, sondern auch an fehlende Abspiele vor dem Tor wie zuletzt in Oberelbert geschehen.


16.0 4.2016 Oberlebert - TuS Singhofen 0:0
Watt soll ich groß schreiben; tolle Mannschaftsleistung und super Laufbereitschaft. Das Unentschieden haben wir uns in allen Mannschaftsteilen verdient.

09.04.2016 TuS Singhofen - Spfr. Heilberscheid 3 : 1(2:0)
Saisonauftakt bei bestem Fussballwetter gegen die AH aus Heilberscheid. Die Gäste aus dem Westerwald
reisten mit nur 11 Spielern an, davon jedoch ein gelernter Torwart, der uns fehlte. Mit Steffen "Luigi" Beck
musste ein Feldspieler zwischen die Pfosten, der hoch motiviert die Sache anging.
Dochauch der Rest der Mannschaft zeigte sich motiviert und drückte desn Gast tief in die eigene Hälfte, konnte allerdings
erste Chancen nicht verwerten. Einiges war allerdings dem schwer zu bespielenden Platz geschuldet. Nach einer
guten Viertelstunde konnte Christian Müller die verdiente Führung erzielen. In der Folge wurden zahlreiche Möglichkeiten
vergeb, besonders Paddy Höhn konnte mehrfach nicht einnetzen. In der 24 Minute war es dann doch soweit, und Paddy traf zum
2 : 0, mit dem es auch in die Pause ging.
Nach der Halbzeit wurde der Gast stärker, auch durch die vorgenommenen Wechsel war im Mittelfelld zuviel Platz.
Zunächst konnte noch schlimmeres verhindert werden, nach 10 Minuten jedoch konnten die Gäste mit einem
vullminaten Schuß unter die Latte den Anschlußtreffer erzielen. Plötzlich war die Sicherheit weg und der Gast hatte
teilweise gar die Überhand. Mit Geschick und Kampfgeist wurde schlimmeres verhindert. Dei eigenen Angriffe wurden
nicht mehr ausgespielt und dazu noch kläglich vergeben. In der 55 Minute konnte Paddy dann endlich den Sack zu machen.
Ricke eroberte den Ball am eigenen Strafraum und spielte zu Lackl an die Mittellinie, der den Ball sofort diagonal übers Feld zu
Paddy spielte, der den Ball aus 20 Metern ünber den herausstürmenden Keeper ins Tor beförderte
Das Spiel war jetzt gelaufen, und der Sieg hätte noch deutlicher ausfallen können, doch Jörg war der 100. Treffer
im Trikot der AH nicht vergönnt, als er mit ein Foulkelfmeter am Gästekeeper scheiterte.


19.02.2016   AH Turnier in Nuehäusel

Nachdem es zunächst noch wegen Spielermangel nach einer Absage ausgesehen hatte, konnten schließlich doch noch 7 tapfere Recken den Weg in den Westerwald antreten. Das Motto lautet "Dabei sein ist nicht alles". Gleich in der ersten Begegnung trafen wir auf den Titelverteidiger aus Arzbach, und spielten auch munter mit, was sich bals als Fehler herausstellen sollte. Viel zu offen in der Abwehr konnten die Arzbacher unbedrängt bis auf 3:0 davonziehen. Erst mit dem Anschlußtreffer wurde die Partie ausgeglichener, dennoch reichte es nicht zu einem Sieg. Im 2 Spiel gegendie SG August bestimmten wir das Geschehen, scheiterten allerdings mit den klarsten Chancen am sehr guten Torwart des Gegners. Und dann ging es wie immer, Schuß -Tor, ohne Gegenwehr und auch begünstigt durch ein geschlossenes sich aufgeben wurde die 2. Begnung klar verloren. Im nächsten Spiel gegen Mogendorf ging dann mit Ulli ein neuer Keeper an den Start, der zwar den ein oder andern Ball halten, jedoch die erneute Niederlage auch nicht verhindern konnte. Immerhin erzielten wir in diesem Spiel auch vier eigene Tore. Die letzte Partie gegen Dachsenhausen sollte alles herausreißen, und so trafen wir auch nach nur 15 Sek ins Netz, dochder Schiri erkannte das Tor nicht an weil der Veranstalter seine Technik nicht im Griff hatte, und der Torwart angeblich durch den erneuten Anpfiff über Lautsprecher iritiert war. Dabei war die Kugel längst im Netz. Die Folge war, der Gegner schießt und Peng 1 : 0. Diesmal wussten wir uns zu wehren und hatten ebenfalls gute Chancen. Beim 2 : 0 prallte der schon gehaltene Ball so unglücklich an das Knie von Paddy und dann wieder zurück an das von Ulli und dann in Tor. Wenig später konnte Uwe den Anschluß markieren, aber Dachsenhausen auch wieder erhöhen. Und 2 Minuten vor Ende wurde erneut ein Tor nicht anerkannt, als Uwe aus nächster nähe KO geschossen wurde und Frank den abpraller versenkte. Mitten in die Aktion pfiff der Schiri, für alle unerklärlich, das Spiel ab und entschied auf Freistoss für uns. Pfeife. Also haben wir eigentlich einmal Remis gespielt. Singhofen - Arzbach 2 : 4 Singhofen - Augst 1 : 6 Singhofen - Mogendorf 4 : 6 Singhofen - Dachsenhausen 1 : 3
16.01.2016   AH Tagung in Gutenacker


Bei der diesjährigen AH-Tagung wurde u.a auch die Probleme der Spielabsagen behandelt. Alle anwesenden Verinsvertreter waren sich einig, dass Spiele oftmals zu schnell abgesagt werden, und die Möglichkeit  gegen  oder mit Leihspieler anzutreten nicht ausgenutzt wird. Außerdem wurde angeregt eine Art Spielebörse einzurichten, wie das geschehen soll darüber war man sich jedoch nicht einig. Ggf. soll mit einer Rundmail bei allen Vereinen angefragt werden.
In diesem Jahr besteht erstmals die Möglichkeit im Pokal auch mit einer 9er Mannschaft anzutreten, das hat zur Folge, dass der Gegner dann auch nur mi 9 Spielern antreten darf. Die Anmeldung zum Pokal muss bis zum 27.02.2016 bei Dirk Huster erfolgen. Als Spieltermiene wurden 16.4/7.5/28.5 (immer in der jeweiligen Woche) und Finale  11.06.2016 fetsgelegt. Am 27.02.2016 findet auch das Ü40 Hallenturnier in St. Goarshausen statt, Ausrichter ist der TuS Dahlheim.
Die Ü35 Kleinfeld-Kreismeisterschaften werden am 02.07.2016 in Gutenacker ausgetragen.

Für 2017 wurden die folgenden Termine fetsgelegt:
  • AH-Tagung in Gutenacker am 14.01.2017 um 16:00 Uhr
  • Ü40 Hallenturnier am 04.03.2017 (Ort noch offen)
  • Ü35 Kleinfeld am 24.06.2017 in Dahlheim
  • Pokalrunde 01.04./ 29.04./27.05./ Finale unter Vorbehalt am 10.06.2017
 
  Heute waren schon 6 Besucher (62 Hits) hier! Alte Herrn TuS Singhofen