Alte-Herrn-TuS-Singhofen
  News 2017
 
16.09.2017 Heilberscheid AH - TuS Singhofen AH 2 : 2 (1:1)
Mit nur 10 hochmotivierten Spielern traten wir die Reise in den Westerwald an. Der Gastgeber stellte uns
den 11ten Mann zur Verfügung, und so konnten wir auf der tiefen Wiese pünktlich beginnen. Eigentlich 
wollten wir aus einer kompakten defensiven Haltung mit kontern zum Erfolg gelangen, doch es stellte sich 
schnell heraus, dass wir ebenbürtig agieren konnten. Immer wieder kamen wir über die Außenposition in den
 Strafraum, ohne jedoch wirklich gefährlich zu werden. Unsere Abwehr leistete im Verbund mit dem defensiven 
Mittelfeld, vor allem dank dem wieder überragend aufspielenden Achim, ganze Arbeit.
Nach einer guten viertel Stunde gelangten wir mit einer schönen Kombination über Christoph auf Daniel, der mit einem satten Linksschuss vollendete, in Führung. Heilberscheid erhöhte nun den Druck, und kam Seinerseits zu Chancen, scheiterte aber entweder an Marc oder dem eigenen Unvermögen. Nach ca. 23 Minuten war es dann aber doch soweit. Mit einem Heber vom Strafraumeck konnten die Wäller den Ausgleich erzielen.
 
Nach der Pause entwickelte sich auf dem sehr tiefen Boden ein Kampfspiel, das von beiden Mannschaften 
aber sehr fair geführt wurde. Nach nur wenigen Minuten hatte Christoph die Führung auf dem Fuß, scheiterte j
jedoch am guten Torwart. Den Nachschuss schlenzte er an den langen Pfosten, dort stand unser Leihspieler
Marjan, der nur noch einschieben musste. Beide Seiten vergaben nun Hochkaräter, wobei Heilberscheid die 
durchaus besseren Chancen hatte. Dies auch weil wir im Mittelfeld nicht mehr so konsequent den Raum 
zustellten und die Lücke zwischen Angriff und Abwehr zu groß wurde. Erst mit unserer Hilfe gelang dem 
Gastgeber nach etwa einer Stunde der Ausgleich. Marc faustete einen Freistoß dem nur wenigen Meter
vor ihm stehenden Ulli an den Arm, von wo der Ball dem einschussbereiten Stürmer vor die Füße prallte.
 
Wenig später konnte der Schiri das Spiel abpfeifen und die 3. Halbzeit beginnen.


01.09.2017 TuS Heistenbach Ah - TuS Singhofen AH 0 : 0
In der Begegnung mit Heistenbach konnten wir erstmals nach der Sommerpause mit Auswechselspielern planen.
Leider blieb es beim planen, weil zwei Spieler kurzfristig absagen mussten. Das Hinspiel auf eigenem Platz konnte denkbar knapp gewonnen werden, dennoch wollten wir Zählbares mitnehmen. Als Torwartersatz stellte Bulli sich in den dienst der Mannschaft, und zeigte so einigen anderen was Mannschaftsgeist bedeutet.
Kaum hatte das Spiel begonnen zeigte sich die Taktik des Gegners; mit langen Bällen die schnellen Stürmer einsetzen und so zum Erfolg zu kommen. Doch unsere Abwehr stand sicher, insbesondere die beiden Verteidiger Pit und Harald überzeugten. Im Spiel nach vorne konnten wir nicht genug eigenen Druck erzeugen um wirklich gefährlich vor das Tor zu kommen. Immer wieder wurden die Bälle zu ungenau gepasst, oder das Zuspiel erfolgte nicht flach. Auf der schwer zu bespielenden Wiese das falsche Rezept.
Einmal jedoch hätten wir treffen müssen, doch Christian Pfaff scheiterte am guten Torwart. Direkt im Anschluss hätte es fast doch noch geklappt, doch auch den überlegten Schlenzer von Achim wusste der Keeper um den Pfosten zu drehen.
Der Gast hatte nur eine gute Möglichkeit, doch Harald mit Kampfgeist und Flo mit Cleverness konnten die Situation klären.
Nach dem Seitenwechsel hatten wir das Spiel im Griff und konnten den Gastgeber größtenteils von unserem Tor fernhalten. Immer noch wurden unsere Pässe zu ungenau gespielt, und der Ball zu schnell wieder verloren. Zum Glück stand nicht nur die Abwehr gut, sondern auch das Mittelfeld leistete gute Arbeit. Das was durch kam konnte entschärft, und in schnelles Umschaltspiel umgemünzt werden. Doch auch beste Konterchancen wurden kläglich vergeben oder vom guten Keeper pariert. Beide Mannschaften kämpften nun aufopferungsvoll um den Sieg o. mindestens das Remis. Nach 70 Minuten eines intensiven AH-Spiels konnte der gute Schiedsrichter Ingo Bück die Partie abpfeifen.


04.08.2017 Turnier Giants 7.Platz
Gemeinsam mit den Bucher Kukuks nahmen wir am Turnier der Giants teil
Singhofen - Miehlen 0 : 1
Singhofen - Geisig 0 : 0
Singhofen - Horchheim 2 : 1
Singhofen - Osterspay 0 : 0
Singhofen - Patersberg 0 : 1
Singhofen - Bettendorf 0 : 1
Singhofen - Hunzel 0 : 0


14.06.2017 TuS Dausenau AH - TuS Singhofen AH 1 : 1 (0 : 1)

Ein sehr gutes Spiel in der 1. Hz. Mit hervoragendem Stellungsspiel und guter Laufarbeit wurde Dausneau der Raum genommen. Die langen Bälle aus dem Mittelfeld wurden von der Abwehr entweder direkt abgefangen oder im Zweikampf zurückerobert. Im Spiel nach vorne fehlte noch die Genauigkeit beim letzten Pass, was auf dem sehr stumpfen und schwer zu bespielenden Platz auch kein Wunder war. Der einzige Treffer von Luiggi resultierte daher auch aus einem Fernschuss aus ca 25 m der sich, unerreichbar für den Torwart, ins lange Eck senkte.

Nach der Pause standen wir zu tief und überliesen Dausenau zu einfach das Mittelfeld, konnten allerdings auch auf die gute Abwehrarbeit der gesamten Mannschaft bauen. Nach vorne wurden zuviele Bälle leichtfertig verloren weil der Zeitpunkt zum abspielen verpasst wurde. Außerdem kamen so gut wie keine Seitenwechsel mehr zustande, alles lief auf der linken Seite. Fast hätten wir die Führung über die Zeit gebracht, mussten aber leider 5 Minuten vor dem Ende den Ausgleich hinnehmen. Guido, und auch unser Kopfballungeheuer Achim, unterliefen eine Flanke , die dem dausenauer Stürmer auf den Kopf fiel und so zum Ausgleich führte. Und hätte Guido nicht zwei Minuten später alles ausgepackt was er an Reaktion hat, wäre Dausenau sogar noch als Sieger vom Platz gegeangen.



03.06.2017 TuS Singhofen AH - Niederelbert AH 0 : 1 (0 : 1)

 

Niederelbert war kurzfristig für Weinähr eingesprungen, und so konnte das im April ausgefallene Spiel nachgeholt werden.Obwohl die Gäste aus dem Westerwald als sehr Spielstark einzuschätzen waren übernahmen wir zunächst das Geschehen auf dem Platz, konnten jedoch keine zwingenden Chancen erarbeiten. Es fehlte ganz einfach eine Anspielstation im Zentrum. Sattler und Marc sind eben keine Stürmer.Der Gast versuchte mit schnellen Angriffen über die Außen sein Glück, blieb aber meist an der guten Abwehr hängen. Immer wieder brachten wir Niederelbert mit Fehlpässen ins Spiel und gaben so leichtfertig das Spiel aus der Hand.Aus einer solchen Situation heraus resultierte dann auch die Führung. In der Vorwärtsbewegung wurde der Ball verloren, ein schneller Ball auf die Außenposition und ein Pass in die Mitte. Die aufgerückten Verteidiger mussten ihren Gegnern hinterher laufen und kamen so zu spät. Ulli versuchte knapp vor der Linie den Ball noch zu klären, beförderte die Kugel dabei aber über die Linie. Dem direkt dahinter wartende Stürmer wurde so die Arbeit abgenommen. Bis zur Pause versuchten wir, in einem offenen Spiel, weiter ein Tor zu erzielen, blieben jedoch ohne richtigen Sturm zu harmlos.

 

 

 

 

 

 

Nach dem Seitenwechsel drückte Niederelbert uns regelrecht in den 16er, erst nach gut 10 Minuten konnten wir uns befreien und wieder besser mitspielen. Dank einer guten Abwehrleistung, besonders Harald ist hier hervorzuheben, blieb es bei dem engen Ergebnis. Im Spiel nach Vorn blieben wir weiter zu harmlos und konnten uns lediglich zwei Minuten vor Ende eine einzige Chance erarbeiten. Mit einer insgesamt kompakten kämpferischen Einstellung verhinderten wir eine höhere Niederlage, wobei es mit gelernten Stürmern auch zu einem Remis hätte reichen können.

 

27.05.2017 TuS Singhofen AH - Lahnstein-Nord AH 0 : 9 (0 : 5)

Bei sommerlichem Wetter, und mit nur 9 AH-Spielern, wollten wir die gute kämpferische Leistung aus der Vorwoche wiederholen. In den ersten 5 Minuten konnten wir auch noch gut mithalten und drangen soagr in den gegnerischen Strafraum vor. Danach aber spielte nur noch eine Mannschaft Fussball. Aus einer Serien von Ecken resultierte die Führung für den Gast. Von aufbäumen oder Gegenhalten war bei den meisten unserer Spieler, sei es das Wetter oder der Resignation ob der Überlegenheit des Gegners zu schulden, keine Ahnung. Jedenfalls schenkten wir das Spiel überwiegend ab und mussten so mit einem 0 : 5 in die Pause.
Ansich hatten wir uns vorgenommen nicht 2-stellig zu verlieren, doch nach nur 3 Minuten klingelte es wieder hinter Marvin Müller, der sich dankenswerter Weise kurzfristig bereit erklärt hatte zu spielen. Inerhalb von 10 Minuten kassierten wir 2 weitere Gegentore, die uns aber auch weckten, denn danach wurde unser Spiel etwas besser. Da wir jedoch zu tief standen fand sich vorne keine Anspielstation und unsere wenigen Konter verpufften in dern routinierten Abwehr des Gastes. Erst zwei Minuten vor Ende gelang dem Gast noch ein Trefffer zum 0 : 9 Endstand.
Festzuhalten bleibt, dass der Gegner klar besser war und wir einen schlechten Tag hatten. Das muss beim nächsten Gegner aus Weinähr ja nicht wieder der Fall sein, also Kopf hoch und ran an den Gegner.


22.04.2017 TuS Singhofen AH - TuS Heistenbach AH 3 : 2 (2:1)

Der erste Saisonsieg sollte gegen Heistenbach eingefahren werden, und so begannen wir das Spiel auch mit einer sehr offensiven Aufstellung. Doch der Gegner machte den Angriffsplan schnell zu Nichte indem er früh attackierte und mit seinem läuferisch starken Mittelfeld enormen Druck erzeugte. Zum Glück stand die Abwehr sicher, wobei auch das ein oder andere quäntchen Glück mit im Spiel war. Zudem war mit Marc Kochhahn ein guter Keeper zwischen den Pfosten.
Nach gut 10 Minuten hatten wir uns besser auf den Gegner eingestellt und konnten nun auch im Mittelfeld besser die Räume zustellen. Aus einem verunglückten Torschuss von Christoph Schmidt konnte Luiggi die Führung erzielen. Heistenbach hatte sich noch nicht richtig von diesem Treffer erholt, da erzielte Christoph mit einem satten Vollspann aus kurzer Entfernung das 2:0. Nicht nachlassen war die weitere Deviese. In einem nun ausgeglichenen Spiel konnten sich beide Mannschaften weitere Chancen erarbeiten, jedoch nur der Gast verwertete auch eine davon zum verdienten Anschlusstreffer.
 Nach dem Seitenwechsel rückten die Gäste der Abwehr noch mer auf die Pelle, schon tief in unserer Hälfte wurden wir angegriffen, konnten uns aber immer wieder mit klugem Kurzpassspiel befreien und Konter setzen. Leider mussten wir den Ball zu oft mit einem langen Schlag ins Spiel bringen, nicht nur weil der Gegner gut den Raum abdeckte, auch weil wir zu wenig den freien Raum suchten.
Das devensive Mittelfeld, mit einem überragend aufspielenden Achim und einem Kämpfer Simon leistete Schwerstarbeit, und die Abwehrreihe dahinter räumte das was durchkam ab. Als linksverteidiger agierte Harald, der seine Leistung aus dem letzten Spiel wiederholte, und seine Seite größtenteils dicht machte. Die gewonnen Bälle verteilte Luiggi in die Spitze bzw. baute das Spiel mit großer Laufarbeit auf. Einen dieser Konter führte zum 2. Treffer von Christoph.
Heistenbach erhöte den Druck und war fast nur noch vor unserem Tor zu finden. 8 Minuten vor dem Ende konnten die Gäste den erneuten Anschlußtreffer erzielen. Jetzt begann das große Zittern. Doch mit cleverniss und großem Kampfgeist wurde der Sieg verteidigt.

22.04.2017 TuS Singhofen AH - TuS Dausneau AH 0 : 2 (0:1)

Bei bestem Fussballwetter bestritten wir das erste Spiel der Saison 2017 gegen die AH aus Dausenau. Der Gast war mit allem angereist was er aufzubieten hatte, also eine starke Truppe. Dausenau legte auch gleich aggresiv los und griff den ballführenden Spieler schon in unserer Hälfte an. Unter diesem Druck lesiteten wir uns zuviele Ballvberluste und die Abwehr musste vom Anpfiff an Schwerstarbeit leisten. Bedingt auch durch fehlende Laufbereitschaft war eine Spieleröffnung sehr schwer, und so konnte der Gast sich immer wieder gut in Szene setzen.

Zunächst hielt unser Bollwerk den Angriffen noch stand bzw. scheiterte Dausenau am eigenen Unvermögen. Nach 20 Minuten jedoch wurde Guido mit einem satten Distanzschuss aus gut 20 m überwunden und Dausenau führte verdient 1 :0. Wir versuchten zwar jetzt mehr Druck nach vorn aufzubauen, scheiterten aber meist an unseren eigenen Fehlern. Außer in der 35 Minute als Elmar nach einem Foul an Marc Kochhahn auf den 11m zeigte, leider scheiterte Daniel am guten Keeper der Gäste. So ging es in die Pause.

 Die 2. Hälfte begann wie die erste geendet hatte, mit der dausenauer Spielüberlegenheit. Und so dauerte es auch nur wenige Minuten bis der nächste Treffer erzielt wurde. Erst jetzt spielten wir mehr auf Angriff und versuchten den Ehrentreffer zu erzielen, doch leider war das was man als Srurm bezeichnet nur ein laues Lüftchen.

Hinten konnten wir im Abwehrverbund zum Glück weitere Treffer verhindern, und so endete die Partie mit einem hochverdienten 2 : 0 Sieg der Gäste von der Lahn.



Spielbetrieb

Wegen Spielermangel habe ich sowohl das Spiel gegen Niederelbert als auch das Spiel gegen Seitzenhahn abgesagt. Gleichzeitig habe ich die beiden folgenden Spiele gegen Dausenau und Heilberscheid bei Dirk Huster in Frage gestellt.
Stehen nicht bis Mittwochs vor dem Spiel 13 Spieler zur Verfügung sage ich die beiden Spiele, und danach die ganze Saison ab. 
 

Protokoll zur Spielersitzung am 04.03.2017

Pünktlich um 14:00 Uhr konnte Abt-Ltr. Ulli Pech die erschienen Spieler der AH zur jährlichen Spielersitzung begrüßen. Im Rückblick auf das Jahr 2016 ging er besonders auf die Probleme zu Beginn der Saison ein, die sich erst nach einer Spielersitzung zur Sommerpause lösten.
Er sprach nochmals an das die guten Ergebnisse danach hauptsächlich auf das Verhalten der Mannschaft untereinander auf dem Platz zurückzuführen ist. Gleichzeit hofft er, dass sich das in der kommenden Saison so fortsetzen wird.
In 2016 wurden 19 der angesetzten 25 Spiele ausgetragen, wobei lediglich 2 durch die AH Singhofen abgesagt wurden. Die Runde wurde mit 8 Siegen einem Remis und 10 Niederlagen bei einem Torverhältnis von 50 : 61 abgeschlossen. Erfolgreichster Torschütze war Frank Stöß mit 19 Treffern gefolgt von Christian Müller mit 8 und Paddy Höhn mit 4 Toren. Christof Schmidt war mit 16 Einsätzen der eifrigste Spieler, ihm folgen Uwe Schmidt und Pit Knecht mit je 14 Einsätzen.
Die Beteiligung bei den Spielen ist dagegen noch Steigerungsfähig, zu den Heimspielen waren 15 und Auswärts nur 12 Spieler anwesend. Bei der Trainingsbeteiligung gibt es nicht auszusetzen, hier waren immer genügend Spieler auf dem Platz. In der Halle hat die Beteiligung etwas nachgelassen, was jedoch auf den zunehmenden Altersschnitt zurückzuführen ist.
Für 2017 sind bisher 17 Spiele angesetzt, Ulli Pech hofft jedoch noch weitere Gegner zu finden.
Nachdem Stefan Bingel einen Einblick in die Mannschaftskasse gegeben hatte, wurden die Veranstaltungen 2016 und 2017 besprochen. Zufriedenstellend war die Teilnahme an der Winterwanderung und auch die Fahrradtour am Vatertag war wieder ein Erfolg. Hier wünscht sich der Abt- Ltr. noch mehr Teilnehmer, und betonte erneut, dass die Strecken so ausgelegt sind, dass sie auch von ungeübten bewältigen werden können.

Als Termin für das Sommerfest wurde der 23.06.2017 vorgeschlagen, hier sollen dann die Wetteinsätze eingelöst werden. Frank Stöß will sich um eine Kanutour kümmern und Steffen Richter wird Erkundigungen zu einem Besuch eines Bundesligaspieles einholen.
Auch soll es wieder einen Saisonabschluss geben. Die Weihnachtsfeier soll ggf. wieder gemeinsam mit den aktiven erfolgen.

Abschließend gab Ulli Pech noch bekannt, dass er nach 24 Jahren an der Spitze der Abteilung im nächsten Jahr für dieses Amt nicht mehr zur Verfügung stehen wird.



 Spielersitzung am 04.03.2017

Sehr geehrter Sportkameraden,
zur Spielersitzung der Alten Herren des TuS Singhofen am 04.03.2017 ab 14:00 Uhr im Vereinsheim lade ich hiermit ein.

Tagesordnung 

  1. Begrüßung durch den Abteilungsleiter
  2. Rückblick auf das Spieljahr 2016, Ausblick auf das Spieljahr 2017
  3. Bericht des Kassenwarts
  4. Ausflüge, Veranstaltungen (Vatertag, Sommerfest etc.)
  5. Verschiedenes
 
  Heute waren schon 6 Besucher (48 Hits) hier! Alte Herrn TuS Singhofen