Alte-Herrn-TuS-Singhofen
  News 2018
 

27.10.2018 Singhofen - Arzbach 2 : 7 (2:4)

Zum Saisonabschluss erwarteten wir mit Arzbach ein starkes Team, das überwiegend aus Spielern der ab gemeldeten 3.Mannschaft der bestand. Zudem traten die Gäste mit 4 Spielern unter 32 an, und so entwickelte sich das erwartete Spiel mit viel Druck durch Arzbach. Wir wurden bereits am eigenen Strafraum angegriffen und kamen gar nicht zum Spielaufbau. Arzbach hatte zwar zunächst mehr vom Spiel, konnte seine Überlegenheit jedoch nicht  in Tore ummünzen. Nach ca. 10 Minuten fanden wir besser ins Geschehen und hatten auch unsere Möglichkeiten.

 

Shayne gelang mit einem Hammer aus 20 Metern in den Winkel die Führung. Der Gast ehöte den Druck und kam nach nur zwei Minuten, ebenfalls aus der Distanz, zum Ausgleich. Nur wenig später konnten die Gäste sich auch die Führung erspielen, doch wir versuchten umgehend den Ausgleich herzustellen. Nach einer schnellen Kombination spielte Shayne Jan Meiers frei der eiskalt zum 2 : 2 verwandelte. In der Folge hatten wir mehrfach die Gelegenheit wieder in Führung zu gehen, scheiterten allerdings am guten Keeper der Gäste. Arzbach zeigte sich effektiver. Zunächst wurde Harald überlaufen, der Gegner war auch nur halb so alt, und konnte den Pass in die Mitte, wo der freie Stürmer stand nicht verhindern. Mit dem Pausenpfiff rutsche Guido ein Ball durch die Hände zum 2:4 Halbzeitergebnis.

 

Da Guido wegen seiner Schulterschmerzen nicht weiter das Tor hüten konnte, musste Pit in den Kasten. Ob die Gäste direkt merkten das er kein Torwart ist bleibt ungeklärt, jedenfalls verlagerten sie sich auf Flachschüsse und waren damit sehr erfolgreich. Innerhalb kurzer Zeit konnten sie auf 2 : 6 davonziehen. Wir hatten nunmehr auch erhebliche Probleme die läuferische Überlegenheit der Gäste, die im Schnitte 8 Jahre jünger waren, auszugleichen. Mit Moral und Kampfgeist konnten wir zunächst weitere Treffer verhindern. Bei einigen wenigen Kontern hätten wir mit etwas mehr Cleverness auch noch ein Tor erzielen können. Den letzten Treffer erzielte wieder Gast, und erneut war es ein Treffer von der Strafraumkante.





24.10.2018 Seitzenhahn - Singhofen 7 : 5 (4:4)

Endlich wieder ein Spiel!!! Mit hohen Erwartungen traten wir auf dem Kunstrasen in Seiteznhahn an, nicht zuletzt wegen der ausgeglichenen Bilanz. Das Spiel startete mit einem Donnerschlag für uns, nach nur einer Minute konnte Christoph Schmidt in seinem 50.  Spiel die Führung erzielen. Und nur zwei Minuten später gelang Shayne Hunder mit einem Heber aus 20 m die 2 : 0 Führung. Wir versuchten weiter Druck auf Seitzenhahn auszuüben, vergaßen dabei aber die Absicherung nach hinten, und so konnte der Gastgeber innerhalb von 10 Minuten ausgleichen. Nach einer punktgenauen Flanke von v.d.H war es Jan Meiers der per Kopf die erneute Führung erzielen konnte. Auch die hielt nicht lange an und das muntere Toreschießen ging weiter. Zunächst der Ausgleich zum 3 : 3, der jedoch aus Abseits erzielt wurde. Der generische Spielführer gab die Abseitsstellung zwar zu, doch der Schiri bleib bei seiner Entscheidung. Nur wenig spätergingen die AH aus Hessen in Führung. Erneut war es Jan Meiers der zum Ausgleich traf.

Nach dem Seitenwechsel konnte die Gastgeber innerhalb kürzester Zeit mit 6 : 4 in Führung gehen. Danach standen wir wieder besser gestaffelt und konnten durch kämpferischen Einsatz die spielerische Überlegenheit ausgleichen. Leider konnte die wenigen Tormöglichkeiten nicht umgemünzt werden. Seitzenhahn zeigte auf der anderen Seite wie es geht und erzielt mit einem Distanzschuss das 7 : 4. Wir gaben jedoch nicht auf, und so konnte Daniel v.d.H, auf weltmeisterlichen Pass, noch auf 5 : 7 verkürzen.


12.09.2018 Singhofen - Bornich 3 : 4 (1:2) 

Nach dem Heimatfest traten die Gäste aus Bornich in Singhofen an, gegen die man die knappe Niederlage aus dem Hinspiel wett machen wollte. Die Gäste griffen früh an und unterbanden so ein kontrolliertes Aufbauspiel. Immer wieder mussten lange Bälle auf die Außenpositionen gespielt werden. Bornich hingegen kombinierte zügig und hatte mit seinen schnellen Angreifern die ersten Chancen des Spiels. Wir konnten uns nach 10 Minuten besser in Szene setzen und nach 12 Minuten durch Christian Müller die 1 : 0 Führung erzielen. Nun war das Geschehen auf dem Platz verteilt und beide Teams hätte ihr Torkonto erhöhen können. Da wir beste Möglichkeiten nicht zu nutzen wussten blieb der Torerfolg dem Gast vorbehalten. Zunächst spielte er den Ausgleich mit zwei schnellen Doppelpässen in den Strafraum heraus, und wurde dann in der 31 Minute vom Schiri belohnt, der eine klare Abseitsstellung vor der Gästeführung übersehen hatte.
Nach der Pause standen wir im Mittelfeld besser und konnte so mehr Spielanteile gewinnen. Wieder war es Christian Müller der treffen konnte. Nur 5 Minuten später erzielte Klaus Heckelmann die Führung. Jetzt waren wir am Drücker und hätten uns vom Gast absetzen müssen, doch wieder konnte wir beste Möglichkeiten nicht nutzen. Die Gäste kamen mit Kontern zu ihren Chancen, scheiterten mehrfach am guten Torwart Bulli die Katze. Nach einer guten Stunde konnten die Gäste nach einer Ecke den Ausgleich erzielen. Wir versuchten jetzt den Sieg zu erzwingen, und liefen prompt in einen Konter der zum Siegtor für den Gast führte. In den verbleibenden fünf Minuten versuchten wir alles, blieben aber vor dem Tor, ähnlich wie "die Mannschaft", ohne Erfolg. So gewann der Gast das Spiel, das wir hätten gewinnen müssen jedoch aufgrund der mangelnden Chancenverwertung verdient verloren haben.



08.09.2018 Singhofen - Heistenbach 1 : 2 (1:1) 

Nachdem die letzten Spiele ausgefallen waren durften wir endlichwieder gegen den Ball treten. Zwar hatte Heilberscheid die Partie auch unter der Woche abgesagt, dafür sprangen die AH aus Heistenbach kurzfristig ein. Zum Heimatfest wollten wir natürlich gewinnen, kamen jedoch nicht richtig ins Spiel. Der Gast hatte im Mittelfeld zuviel Platz zum kombinieren, war zum Glück aber ungefährlich vor dem Tor.
Nach gut 15 Minuten fanden wir besser ins Spiel und hatten hochkarätige Chancen zur Führung. Leider versagten unsere Angreifer und schoben am Tor vorbei, drüber oder in die Arme des Torwarts. Nachdem der Gast umstellte und einen frischen Mann brachte, wurde er stärker und konnte die nicht unverdiente Führung erzielen. Wir versuchten jetzt das Mittelfeld enger zu machen und konnten so mehr Bälle gewinnen. Folgerichtig erzielten wir auch den Ausgleich durch Jan Meiers.

Nach der Pause wurde die Mannschaft durch vier Wechsel kräftig durchgewirbelt, verstand es dennoch mit Kampfgeist dem Gast paroli zu bieten. Die spielerische Überlegenheit führte allerdings zur Gästeführung. Mit schnellem Spiel über die Außenposition auf Mark Pauli konnten wir die Abwehr von Heistenbach nicht wirklich unter Druck setzen, hätte aber doch fast den Ausgleich erzielt. Auf der Gegenseite musste der gute Schiedsrichter Michael Vogt innerhalb kürzester Zeit zweimal auf den 11 Meterpunkt zeigen. Zum Glück hatte Elferkiller Guido seinen guten Tag erwischt und hielt beide Strafstösse.

 


11.08.2018 Horbach - Singhofen 4 : 3 (3:1)
 

Aufgrund einer kurzfristigen Absage mussten wir die Partie in Horbach mit nur 10 Spielern beginnen bis zur Halbzeit Shayne noch aus Königstein angereist kam, dafür meinen Dank.
Horbach übernahm mit seinen jungen Spielern das Kommando auf dem Platz und drückte uns wie erwartet in die Defensive. Zunächst verfehlten die Schüsse noch das Tor oder blieben in der Abwehr hängen oder Guido war da. Nach einer guten viertel Stunde gab es dann jedoch einen berechtigten 11m, nachdem ein Horbacher über Schuhgröße  50 gestolpert war, der aber am Tor vorbei geschoben wurde. Nur eine Minute später führte eine unfreiwillige  Kopfballverlängerung zum 1 : 0. Mit gefälligem Spiel aus der eigenen Hälfte konnten wir immer wieder kleine Nadelstich setzen. Ein schnell vorgetragener Angriff über Paddy und Daniel auf Christian führte zum Ausgleich.
Horbach erhöte jetzt wieder den Druck und kam verdient zum 2 :1, wobei wir dabei kräftig mitgeholfen hatten. Erst den Ball im Mittelfeld leichtfertig verloren, den Stürmer aussen nicht angegriffen und am Ball vorbeigegriffen. Kurz vor der Pause konnte der Gastgeber mit einem Distanzschuss aus 20 m auch noch die verdiente 3 : 1 Pausenführung erzielen.
Nach dem Wechsel, jetzt mit 11 Spielern, konnten wir das Spiel mehr als ausgeglichen gestallten. Mit Druck auf das Mittelfeld gelang es uns immer wieder den Ball zu erobern. Das Angriffsspiel der Horbacher war nicht mehr so effizient wie noch im ersten Abschnitt, auch weil unsere Abwehr besser stand. Unsere herausgespielten Chancen blieben allerdings noch ohne Erfolgserlebnis. Und dann kam das was immer kommt, Horbach traf zum 4 : 1. Wir brachen nach dem neuerlichen Treffer jedoch nicht ein, sonder zeigten mannschaftliche Geschlossenheit. Es dauerte nicht lange und Paddy konnte nach einem blitzsaubern vorgetragenen Angriff das 4 : 2 erzielen. Die spielbestimmende Mannschaft waren jetzt wir, und so gelang uns auch der hochverdiente Anschlusstreffer durch Christian. Es war nicht mehr lange zu spielen und so lösten wir den Libero auf um doch noch den Ausgleich zuerzielen. Der Fussballgott war an diesem Tag leider kein Singhofener, sonst hätte er mit dem Schlußpfiff noch fünf Minuten gewartet, die wir noch gebraucht hätten um das eine Tor zu erzielen.
So bleibt nur eine Niederlage, die sich aber anfühlt wie ein Sieg. Eine tolle Leistung der gesamten Truppe.Weiter so.

08.08.2018 Miehlen- Singhofen 5 : 0 (4:0)

Mit nur 11 Spielern mussten wir zum ersten Spiel nach der Sommerpause in Miehlen antreten, dazu noch ohne echten Torwart. Zum Glück haben wir aber unseren Bulli. Es war vor Spielbeginn klar wer diese Partie gewinnen wird, also kämpfen und das Beste rausholen. Miehlen wusste von Beginn an zu überzeugen und nutze die spielerischen Vorteile im Mittelfeld aus, blieb allerdings im dichten Abwehr/ Mittelfeldverbund meistens hängen. Mit klugem Kurzpasspiel kamen wir sogar zur ersten Chance des Spiels, doch leider konnte der Schuss von Christoph von der Linie gekratzt werden.
Miehlen spielte sich immer öfter in den Strafraum, brachte aber fast keinen Ball auf den Kasten. Die wenigen Bälle die das Viereck trafen wurden von Bulli souverän geklärt. Erst ein zweifelhafter Strafstoß, nachdem der Schiedsrichter zuvor einen 11er hätte geben können, verhalf dem Gastgeber zum 1 : 0. In der Folge verloren wir die Linie in unserem Spiel und verhalfen Miehlen so zu drei weiteren Treffer zum 4 : 0 Pausenstand.

Nach der Pause konnten wir, dank des nachgereisten Paddy, umstellen und fanden auch wieder besser zu unserem anfänglichen Spiel. Miehlen war zwar immer noch die überlegene Mannschaft, konnte jedoch nicht zwingend abschließen. Auf der anderen Seite hätte erneut Christoph den verdienten Ehrentreffer erzielen können. Auch nach  einer erneuten verletzungsbedingten Umstellung standen wir gut und konterten gefällig, dennoch gelang Miehlen das 5 : 0.
Mit einer tollen kämpferischen Leistung verhinderten wir weitere Gegentore und konnten unter die verdiente Dusche und zu den gekühlten elektrolythaltigen Getränken.

20.06.2018 Dahlheim - Singhofen 5 : 1 (3:1)

Nach einigen Jahren der Abstinenz bestritten wir die 50. Partie gegen Dahlheim. Wen die Statistik interessiert der schaue unter Spiele-Siege-Niederlagen nach. Bei bestem Schwimmbadwetter auf dem großen Kunstrasen, da war schon vorher klar, das wird kein wirklicher Spaß.
Dahlheim zeigte ab der ersten Minute dass man das Spiel gewinnen will und drückte mächtig auf´s Tempo. Wir konnten weder im Mittelfeld, obwohl Paddy, Achim und Patrik große Laufbereitschaft zeigten, noch in der Abwehr die Angriffe des Gastgebers zur Genüge entschärfen. Nach 10 Minuten erzielte Dahlheim die Führung, und legte gleich 3 Minuten später mit dem 2. Treffer nach. Allerdings halfen wir bei diesem Tor kräftig mit. Dahlheim ließ nicht nach und konnte auch noch das 3 : 0 markieren, ehe Paddy, im Zusammenspiel mit Uwe, den Anschlusstreffer zum Pausenstand erzielte. Wobei es auch zu diesem Zeitpunkt schon höher für die Heimmannschaft hätte stehen können, dank Mark hielten wir uns jedoch im Spiel.

Nach der Pause konnten wir das Mittelfeldspiel besser unterbinden, gerieten aber immer wieder unter Druck im eigenen Strafraum. Mit einer mannschaftlich geschlossenen Kampfleistung wurden weitere Treffer verhindert. Nach vorne bleiben wird mangels eines richtigen Stürmers wirkungslos. Die Offensivkräfte die auf dem Platz standen waren dafür zu sehr in Abwehrarbeit gebunden. So konnten wir bis 10 Minuten vor Abpfiff das Ergebnis halten, dann staubte Dahlheim zum 4 : 1 ab. Um Ergebnisverbesserung bemüht öffneten wir den Abwehrriegel und mussten mit dem Schlusspfiff auch noch, das alles in allem auch verdiente, 5 : 1 hinnehmen.
Herausheben möchte ich die läuferische und kämpferische Arbeit des ganzen Teams.



23.05.2018 SG Bornich/Bogel - Singhofen 3 : 2 (0:0)

 

Am Mittwoch, 23.05.2018 war man nach vielen Jahren mal wieder zu Gast in Bornich. Bei wolkenverhangenem Himmel übernahmen wir nach ein kurzen Findungsphase die Initiative und das Spiel verlief zu weiten Teilen in des Gegners Hälfte. Die Gastgeber waren nur mit langen Bällen gefährlich doch Diese konnten der aufmerksamen Defensive um Libero Klaus Heckelmann Nichts anhaben. Auf der anderen Seite vergaben Steffen Richter und Daniel von der Heydt beste Einschuß- bzw. Einköpfmöglichkeiten und so ging es mit einem 0:0 in die Kabinen.

Nach der Pause konnte die SG aus Bogel und Bornich das Spiel etwas ausgeglichener gestalten und versuchte mit flachen Bällen in die Spitze die gegnerische Abwehr auszuhebeln. Einen Stellungsfehler in der Hintermannschaft des TuS konnten die Gastgeber dann zum 1:0 durch Tobias Ebelhäuser nutzen. Doch bereits eine Minute später konnte Frank Stöß den 1:1 Ausgleich erzielen. Kurze Zeit später musste Daniel von der Heydt verletzungsbedingt den Platz verlassen. Die daraus resultierende Unterzahl und Unordnung in unserem Spiel wussten die Gastgeber zu nutzen und gingen mit 2:1 in Führung. Fortan stemmten sich 10 Singhöfer gegen die drohende Niederlage und so war es Steffen Richter, der nach Flanke von Christian Basset vier Minuten vor dem Ende den verdienten 2:2 Ausgleich erzielte. In der letzten Minute noch einmal Freistoß für uns in des Gegners Hälfte. Doch dieser wurde abgefangen und der Konter führte dann in letzter Sekunde zum 3:2 Siegtreffer für die Heimmannschaft.

Ein Unentschieden wäre in diesem Spiel durchaus gerecht gewesen. Ein Kompliment an die 10 wackeren Jungs, die sich  20 Minuten lang gegen die Niederlage stemmten. Die Moral in der Truppe stimmt. Das lässt hoffen für die nächsten Spiele.

Ein Kompliment auch an Schiedsrichter Bernd Sopp, der die Partie souverän leitete. 



09.05.2018 Kamp - Singhofen 2 : 1 (1:0)

 

Nach 30 Jahren gastierten wir wieder am Rhein. Bei schwülen Temperaturen hatten wir den besseren Anfang auf unserer Seite, konnten leider die sich bietenden Chancen nicht nutzen. Kamp übernahm nach 10 Minuten das Kommando im Mittelfeld, und versuchte mit seinen schnellen Spielern in die Tiefe des 16ers vorzustoßen.
Doch die Abwehrkette und Torwart Paddy standen gut. Es gab zwar einige brenzlige Situationen zu überstehen, die resultierten aber alle aus Standards. Mit klugem Kurzpassspiel konnten wir uns immer wieder befreien und dann mit schnellen Seitenwechseln den Gastgeber unter Druck setzen. Leider wurde entweder der letzte Pass zu unsauber gespielt oder der Abschluss verpasst bzw. das Tor weit verfehlt. Als Achim sich kurz vor der Pause verletzte nutzte Kamp die fehlende Zuordnung und konnte nach einer Ecke mit einer Bogenlampe die Pausenführung erzielen.
 
Nach dem Seitenwechsel wurden wir zunächst tief in die eigene Hälfte gedrückt, wussten uns aber auch hier immer wieder zu befreien, wobei wir es zu keinem nennenswerten Abschluss brachten. Aber auch Kamp zeichnete sich nicht unbedingt durch konnten wir klären. Unsere gesamte Mannschaft kämpfte sich zurück ins Spiel und wir erarbeiteten uns wieder mehr Spielanteile.
In diese Phase konnte Kamp nach einem Freistoß per Kopf die 2:0 Führung erzielen. Wir versuchten durch offensiveres Auftreten den Anschluss zu erzielen und gaben dadurch natürlich Räume frei, die Kamp immer wieder gefährlich vor das Tor brachte. Doch der an diesem Tag überragend aufspielende Ersatz vom Ersatzkeeper Paddy hielt seinen Kasten bis zum Schluss sauber.
Nicht so Kamp. Daniel erkämpfte sich einen Abwurf des Torwarts und konnte 10 Minuten vor dem Ende das 2:1erzielen. Jetzt witterten wir die Chance auf den Ausgleich, der auch nur eine Minute später hätte fallen können.
Leider verweigerte der Schiedsrichter uns den fälligen Strafstoss an Marc Pauli. So ging ein faires AH-Spiel nach 70 Minuten mit einem letztlich verdienten Heimsieg zu ende.

28.04.2018 Singhofen - Niederelbert 2 : 4


Wegen unbespielbarkeit des Platzes in Niederelbert wurde das Spiel in Singhofen ausgetragen. Nach den
Strapazen der vergangenen Tage mit vielen Spielen in der 2. Mannschaft waren bei einigen Spielern die
Akkus leer. Mit zwei neuen alten Spielern, Shayn Hunder und Daniel Söhn gaben ihr Comeback bzw. Einstand,
konnten wir frischen Wind in die Mannschaft bringen. Der bekannt starke Gast legt auch gleich richtig los und
nutze einen Abspielfehler nach nur 5 Minuten zur Führung. Es entwickelte sich in der Folge ein hochklassiges
AH-Spiel, mit leichten Vorteilen für den Gast. Dennoch hatten wir unsere Möglichkeiten, spielten aber zu oft 
den letzten Pass zu ungenau. Niederelbert verstand es mit seine überragenden Mittelfeldspielern immer 
wieder unsere Abwehr auseinander zu reißen, besonders unsere rechte Außenbahn hatten sie viel Platz.
Doch das 2 : 0 wurde nach einem ruhenden Ball per Freistoß aus 20 m erzielt.
Auch dieser Rückstand brachte uns nicht aus der Ruhe. Ein schöner Pass von Paddy in die Tiefe wurde von
Christian Müller auf die 16er Linie zurückgezogen. Zunächst verpasste Christoph noch den Ball, aber dahinter stand 
Paddy und schoss überlegt zum 1 : 2 ein. In der Folge erspielten wir uns mehr Gelegenheiten, konnte keine zum Ausgleich
verwerten.
Die Gäste blieben auch lange Zeit ohne Abschluss, konnte aber kurz vor dem Pausenpfiff mit etwas Glück
auf 1 : 3 erhöhen als wir den Ball mehrfach nicht ordentlich klärten.
 
Zur Halbzeit wurden die Stützen der Mannschaft (Achim, Rikke, Ulli und H.P.F) ausgewechselt, doch die Ersatzspieler
bewiesen dass sie ihren Einsatz verdient hatten. So konnte Shayne, nach langer Abstinenz, nur 3 Minuten nach Wiederbeginn den
2 : 3 Anschluss erzielen. Von nun an war es ein offenes Spiel in dem sich für beide Tormänner reichlich Gelegenheiten boten sich auszuzeichnen.
Es dauerte bis zur 65. Minute ehe wieder was zählbares auf dem Platz geschah, leider auf der falschen Seite.
Mit einem fulminanten Weitschuss gelang den Gästen das 2 : 4 zum Endstand. Alles in allem war es ein verdienter Sieg 
der Gäste, allerdings um ein Tor zu hoch ausgefallen.

14.04.2018 Singhofen -Heilberscheid 10 : 2 (4 : 1)

Wegen Platzsperre in Heilberscheid musste das Spiel nach Singhofen verlegt werden. Die Gäste aus dem Westerwald reisten mit nur 9 Spielern an, und so erklärten sich Torsten Müller und Rudi Kaiser bereit beim Gast 
zu spielen.
Obwohl wir gut aufgestellt waren konnte der Gast schon nach wenigen Minuten die Führung erzielen. Lange hielt die jedoch nicht an, Christian Pfaff gelang postwendend der Ausgleich und Klaus Heckelmann erhöte mit einem Distanzschuss auf 2:1. Von nun an hatten wir den Gast fest im Griff und drückten ihn tief in die eigene Hälfte. Das 3:1 durch Christian Müller war die logische Folge. Kurz vor dem Pausenpfiff gelang Luiggi gar noch das 4:1.

Im zweiten Abschnitt legten wir gleich mit dem 5:1 durch Daniel v.d. Heydt nach. Jetzt war die Moral beim Gegener gebrochen. Marc Pauli erhöte mit seinem ersten Treffer auf 6:1. Es folgte das 7:1 wieder durch Daniel ehe erneut Marc zuschlagen konnte. Das Spiel fand fast nur noch in der Hälfte des Gastes statt und es hätte durchaus zu diesem Zeitpunkt bereits Zweistellig stehen können. Das letzte Tor erzielte Steffen Richter, der nach langer Verletzungspause endlich wieder auf dem Platz stand, bevor der Gast noch zweimal zuschlug. Einmal ins eigene und nochmal in unser Tor zum 10:2 endstand.


07.04.2018 Singhofen - Dausenau 0 : 4 (0:2)

Misslungener Auftakt in die Saison. Gegen einen spieler- und läuferisch überlegenen Gegner waren wir ohne Chance  auf einen Sieg. Der Gast aus Dausenau reiste mit nur Zehn Spielern an, und so spielte Ulli Pech beim Gegner.

Dausenau übernahm von Beginn an das Kommando auf dem Platz und brachte die Abwehr immer wieder in Bedrängnis.
 So war es auch nur eine Frage der Zeit bis der Führungstreffer fiel. Aber es war kein herausgespieltes Tor, sondern ein  Torschuss wurde von Sattler so unglücklich abgefälscht, dass der Stürmer nur noch aus 3 m einschieben musste.  Erst jetzt wurden wir etwas stärker und konnten uns auch Möglichkeiten erarbeiten. Heraus sprang aber nur ein Lattentreffer von Achim. So ging es auch in die Pause.

 

Im zweiten Abschnitt war die Dominanz der Gäste noch größer, bedingt auch durch die Umstellungen in der Halbzeit. So dauerte es auch nicht lange bis das 0 : 3 im Netz zappelte. Ein schön herausgespielter Treffer an dem Guido zumindest noch die Finger dran hatte. Entlastung gab es jetzt kaum noch. Die wenigen Angriffe die gestartet wurden, blieben meist kurz hinter der Mittelinie schon hängen. Es wurde zu eigensinnig gespielt und der Ball nicht laufen gelassen. Wenn mal eine Chance für einen Konter da war, wurde das letzte Zuspiel schlampig ausgeführt. Es fehlte auch ein Taktgeber sowohl in der Abwehr wie auch im Mittelfeld. Es sah so aus, als würde die Mannschaft sich aufgeben. Das 0 : 4 kurz vor Ende war dann nur noch das Tüpfelchen obendrauf.

 

 Wollen wir künftig Spiele gewinnen müssen wir als Mannschaft geschlossener auftreten.  

 
Jahreshauptversammlung am 16.03.2018

Zu der Satzungsgemäß eingeladenen Sitzung der AH konnte der Abt. Ltr 17 Mitglieder begrüßen..

Nach der Begrüßung wurde ein Rückblick auf den Spielbetrieb des Jahres 2017 gehalten.

Von den 18 angesetzten Spielen mussten 7 ausfallen, wobei Absagen nicht nur von uns erfolgten.

Von den 11 ausgetragenen Spielen konnten 2 gewonnen, 4 unentschieden und 5 verloren werden. Das Torverhältnis lag bei 17 : 26. Insgesamt wurden 29 Spieler eingesetzt.

Die meisten Einsätze mit 11 hat Christoph Schmidt gefolgt von Patrik Klos und Ulli Pech mit je 10. Je 4 Tore erzielten Steffen Beck und Daniel v. d. Heydt.

 Abt. Ltr Ulli Pech lobte nochmals den Einsatz und die Moral der Spieler die im vergangenen Jahr insbesondere zu den Auswärtsspielen in Unterzahl angetreten waren. Gleichzeitig erhofft er sich durch die Zugänge für 2018 eine bessere Beteiligung der Spieler.

Er sprach nochmals die Nutzung der App SpielerPlus an, und monierte die mangelhafte Nutzung bzw. äußerte kein Verständnis für die vielen kurzfristigen Absagen. Hier apelierte er an den Mannschaftsgeist eines Jeden.

 

Für 2018 stehen 23 Spiele im Kalender, gegen teile neue oder auch Gegner die schon lange nicht mehr auf dem Plan standen. Vermehrt werden Spiele der AH Mittwochs und Freitags ausgetragen.

 

Unter TOP 3 wurde sodann ein neuer Abt. Ltr. Gesucht, da Ulli Pech nach 24 Jahren sein Amt zur Verfügung stellte. Er regte jedoch an das Amt zu splitten und einen Beauftragten für den Spielbetrieb zu installieren um den Abt- Ltr zu entlasten. Diese Aufgabe würde er weitere zwei Jahre übernehmen, und auch gerne einen Nachfolger einarbeiten.

Nach langer Diskussion, bei der sich herauskristallisierte, dass es keinen Nachfolger geben wird, wurde beschlossen, dass Ulli Pech den Spielbetrieb leitet wie bisher. Ein Abt. Ltr kann auch zu einem späteren Zeitpunkt jederzeit gewählt werden. Sollte der TuS keine 2. Mannschaft mehr melden könnte ggf. Frank Stöß dann diese Amt übernehmen.

 Stefan Bingel teilte dann der Abt. in einem kurzen Bericht mit wie es um die Mannschaftskasse bestellt ist. Aufgrund der wenigen bis gar keiner Aktivitäten außerhalb des Platze ist die Kasse ordentlich gefüllt.

Stefan monierte jedoch die Zahlungsmoral vieler Spieler. Er ist bei fast allen Spielen anwesend ohne das jemand seinen Beitrag bei ihm entrichtet.

 

Unter TOP 5 wurden die Ausflüge und Veranstalltungen für 2018 geplant

 

·        Am Vatertag (10. Mai) wird wieder eine Fahrradtour unter der Leitung von Achim Hees stattfinden

·        Jörg Höhler will Karten für das letzte Saisonspiel von Wehen Wiesbaden am 12.05.2018 besorgen ggf. im V.I.P-Bereich. Sollte Wehen aufsteigen wollen wir dort an den Feierlichkeiten teilnehmen. Ggf. Kann auch ein Besuch in einer Lokalität am Ort folgen

·        Sommerfest – das Sommerfest soll am 09.06.2018 stattfinden. Dort werden die Wetteinsätze aus 2016 eingelöst

·        Zum vorgezogenen Saisonabschluss soll nach dem Spiel in Heiligenroth (06.10.2018) anschließend in Welschneudorf bei Hannes ein Tisch reserviert werden.

·        Winterwanderung – diese findet wie gehabt am 27.12.2018 statt. Als Ziel wurde Dienental ins Auge gefasst.

Unter Verschiedenes konnte der 1. Vorsitzende Jörg Höhler mitteilen, dass es beabsichtigt ist im Sommer für alle TuS Mitglieder Trainingsanzüge anzuschaffen.

Ersatztrikots werden durch Christian Pfaff gesponsert, diesem liegt ein Angebot von Axel Schmidt bereits vor.

 

 
  Heute waren schon 21 Besucher (45 Hits) hier! Alte Herrn TuS Singhofen