Alte-Herrn-TuS-Singhofen
  News 2019
 
19.06.2019 Heistenbach - Singhofen 7 : 1 (5:0)

Was soll man da noch großartig kommentieren, ganz schlechte Mannschaftsleistung in der 1. Halbzeit.
Die 2. war dann zwar besser, aber wer es schafft in einem Spiel sechsmal Aluminium zu treffen, ohne die 
anderen vergebenen Möglichkeiten, der hat es auch nicht verdient zu gewinnen.


05.06.2019 Miehlen - Singhofen 1 : 3 (1:1)
Endlich mal wieder ein Spiel, und dann auch noch ein Derby!
Mit 16 Spielern konnten wir beim Nachbarn Miehlen in Holzhausen antreten. Nach der herben Niederlage aus dem vergangenen Jahr war Wiedergutmachung angesagt, und so übernahmen wir auch das Kommando auf dem Platz. Früh wurden die Bemühungen des Gastgebers attackiert und dabei viele Ballgewinne erzielt. Das Spiel in die Spitze hingegen stotterte und kam nicht so richtig in Fahrt. Einzig v.d.H konnte den Gästekeeper, der wie immer im eigenen 5er versuchte zu spielen, mehrfach in Gefahr bringen. Nach 15 Minuten wagte Miehlen sich dann auch mal in die Nähe von Dominik, aber ohne zählbaren Erfolg.
Aber dann nach 20 Minuten konnten die Gastgeber urplötzlich das 1 : 0 erzielen. Zuvor hatte der miehlener Angreifer aber den Ball in Handballer Manier mitgenommen, ohne das der Schiedsrichter (K-L.) etwas davon bemerkt hatte, und lies sich auch von den lautstarken Protesten nicht stoppen. Selbst auf Nachfrage den Unparteiischen gab er das Handspiel nicht zu. Erst nachdem Ulli aus Protest das Spielfeld verlassen hatte gab er zu den Ball mit der Hand gespielt zu haben. "Vielen Dank!" für diese faire Geste. Quasi im Gegenzug erzielte Mark Pauli dann das erlösende 0 : 1, doch offensichtlich hatte K-L. Kontakt zum VAR, denn er gab den Treffer wegen einer Abseitsstellung nicht.
Nun war Miehlen an der Reihe, und ging mit einem regulären Treffer in Führung. Doch auch das hatte nicht lange Bestand, v.d.H bewies mal wieder seiner Treffsicherheit und staubte zum verdienten 1 : 1 Pausenstand ab.

Nach dem Seitenwechsel spielte fast nur noch eine Mannschaft - wir. So dauerte es auch nicht lange und erneut Daniel sorgte für die Führung. Miehlen knickte ein, und konnte den Druck nur noch mit langen Bällen etwas mindern. Immer wieder wurde die Abwehr mit Bällen auf die Flügel auseinandergerissen, oder Lars und Steffen versuchten die Stürmer durch Pässe in die Tiefe in Szene zu setzen. Leider konnten die besten Chancen nicht verwertet werden. Schließlich gelang Lars mit einem fulminaten Kracher aus ca. 20 m, bei dem der Torwart völlig machtlos war, das 1: 3. In der Folge hätten wir noch mindesten 3 - 4 Tore erzielen müssen, doch leider gingen die meisten Abschlüsse am Gehäuse vorbei oder waren zu hoch angesetzt.

Letztendlich eine verdienter Sieg, wenn auch gegen einen, an diesem Tag, schwachen Gegner.



10.05.2019 Kemel - Singhofen 3 : 2 (1:0)
Einen Ersatztermin für beide Mannschaften konnten wir zu einem eingeschobenen Spiel am Freitag nutzen. Aufgrund von Erkältungen mussten wir uns allerdings ersatzgeschwächt auf die Reise über die Bäderstraße begeben.
So musste Flo das Tor hüten, und auch auf der Spielmacherpostion wurde mit Richard improvisiert. Kemel setzte uns gehörig unter Druck und konnte mit seinen schnellen Aussenspielern oftmals durchbrechen. Unser Glück war das Unvermögen der Stürmer, und nicht zuletzt Flo, der, wenn auch unortodox aber erfolgreich den Kasten sauber hielt. Nach gut zehn Minuten fanden wir besser ins Spiel und hatten auch unsere Möglichkeiten ein Tor zu erzielen. Weil aber das Loch zwischen Abwehr und Mittelfeld zeitweise so groß war, dass manch ein Spieler die Lücke mit einem Pass gar nicht hätte überbrücken können, gelang dem Gastgeber auch die verdiente Führung.

In der Pause wurden die Stellungsfehler angesprochen, und mit Sebi Wolf ein gelernter Stürmer gebracht. Mit diesen Umstellungen wurden wir besser und hätte schon nach 2 Minuten durch Sebi den Ausgleich erzielen müssen. In der 10. Minute war es dann doch soweit und Sevi netzte zum Ausgleich ein. Doch die Freude wärte nicht lange, nur 3 Minuten später rutschte Flo der Ball aus der Hand und es stand 2:1. Und eine Minute später rutschte es wieder, diesmal der Ball unter Flo ins Netz.
Aber nicht aufgeben. Qusai im Gegenzug geland Daniel v.d.H der Anschlusstreffer. Die letzte viertel Stunde gehörte uns, aber leider konnten wir den verdienten Ausgleich nicht mehr erzielen.


04.05.2019 Weinähr - Singhofen 1 : 5 (0 .2)

Nach Jahren der Abstinenz durften wir wieder auf dem heiligen Rasen am Gelbach antreten. Ansich kommt
der kleine Platz einer AH-Truppe entgegen, aufgrund seiner Beschaffenheit ist er jedoch eher für Edeltechniker
gemacht. Da es diese auf beiden Seiten eher wenig gab, entwickelte sich auch kein wirkliches Fussballspiel,
sondern eher sowas wie Krampf/Kampf.
Die besseren Kämpfer und eher am Edeltechniker angelehnte Mannschaft waren dann aber doch wir. Drückend
überlegen gelang es uns aber nicht das Runde in das Eckige zu beförden. Erst ein Foul im Strafraum an v.d.H führte
zum Erfolg. Der gefoulte selbst verwandelte sicher. Der Rückstand änderte nichts an der Weinährer Defensivtaktik,
und so mühten wir uns bis kurz vor die Pause, und wieder war es v.d.H. der zum 2 : 0 einnetzte.
 
Nach dem Seitenwechsel spielten wir noch überlegener, mussten durch die verstärkte Offensive aber auch 
in der Abwehr öffter eingreifen. Immer wieder bot sich den Angreifern die Gelegenheit das Ergebnis zu unseren 
Gunsten zu verbessern. Erst eine Ecke brachte den Erfolg, erneut war es Daniel van der Heydt der mit einer
Volleyabnahme aus 16 Metern das 3 : 0 erzielte. Und Daniel war es auch, der wenige Minuten Später den 2. Elfer 
rausholte. Diesesmal trat unser Akademiker Uwe an und verwandelte souverän zum 4 : 0. Nach einem "göttlichen" 
Abwehrschlag konnte Christian Basset mit einem Heber sogar noch das 5. Tor erzielen.
 
Als die Konzentration schon bei der grünen Schachtel in der Kabniene war, gelang dem Gastgeber mit einem
Kracher unter die Latte der Ehrentreffer.



06.04.2019 Singhofen - Niederelbert 1 : 1 (0:1)

Saisonauftakt und gleich kam mit Niederelbert ein Gegner der fast alle seine Spiele gegen uns gewonnen hatte. Es entwickelte sich jedoch ein verteiltes Spiel, ohne das sich eine Mannschaft eine klare Torchance hätte erspielen können. Erst nach ca. 15 Minute hatten wir durch einen strammen Schuss von Lars eine erste Möglichkeit. Der Gästetorwart lies den Ball fallen, aber keiner unserer Angreifer war schnell genug um einzuschieben, und so konnte Niederelbert die Situation klären. Auf der Gegenseite hatte unsere Abwehr den Sturm aus dem Westerwald fest im Griff.

In der 27. Minute konnten die Gäste ein Unaufmerksamkeit im Mittelfeld nutzen und so ungehindert in den Strafraum eindringen und das 0 : 1erzielen. Bis zum Seitenwechsel versuchten wir vergeblich noch den Ausgleich herzustellen.

Nach dem Wechsel waren wir die klar dominierenden Mannschaft auf dem Feld, und hätten durch Daniel v.d.H. schon nach wenigen Minuten den Ausgleich erzielen müssen. Auf dem schweren Boden versprang der Ball leicht und so kickte Daniel sich die Kugel mit rechts weg und säbelte dann mit links am Ball vorbei. Weitere klare Chancen wurden liegen gelassen, oder von der dichten Abwehr der Gäste auf der Linie geklärt. Immer wieder tauchten unsere schnellen Spitzen vor dem Gästegehäuse auf, und immer wieder ohne Erfolg.

Zehn Minuten vor dem Ende hätten die Gäste nach einem Konter auf 0 : 2 erhöhen müssen, doch der frei vor dem Kasten stehende Stürmer verfehlte das Ziel nur um Zentimeter. Quasi im Gengenagriff konnten wir doch noch den hochverdienten Ausgleich erzielen. Ullis Falnke aus dem rechten Halbfeld auf v.d.H wurde von einem Verteidiger abgelenkt und landete als Bogenlampe hinter der Torlinie.

Letztlich endete die Partie mit einem gerechten Remis.


Spielersitzung am 24.03.2019


Pünktlich um 17:30 Uhr konnte Interims-Abt-Ltr. Ulli Pech die erschienen 16 Spieler der AH zur jährlichen Spielersitzung begrüßen. Im Rückblick auf das Jahr 2018 war besonders positiv zu bewerten, dass die AH aus Singhofen nur 3mal selbst eine Partie absagen mussten.

 

Dafür waren die Ergebnisse im vergangenen Jahr nicht unbedingt von Erfolg gekrönt, was u.a. auch durch einen fehlenden Torwart bedingt wurde. Mit Guido Bauer stand und steht noch immer nur ein Torwart zur Auswahl, und wenn der verletzt o. in Urlaub ist muss ein Feldspieler das Tor hüten. Guido wird seine Kariere jedoch beenden wenn er die 350 Spiele (noch 3 also) voll hat.

Da wir alle nicht nur aus Spaß am Fußball, sondern auch um zu gewinnen auf den Platz gehen, wäre es gut wenn wir hier bald eine Lösung finden würden. Des Weiteren bemängelte Ulli den Umgang mit der App, und bat darum doch zukünftig dort zu- bzw. abzusagen.

Im Ausblick auf 2019 hofft er darauf, dass sich an der Spielerdecke nichts ändert. In der Winterpause konnten zwei Neuzugänge angeworben werden, wobei abzuwarten bleibt ob die Spieler sich auch auf dem Platz regelmäßig einfinden, Abgänge sind keine zu verzeichnen. Soweit der ein oder andere der jüngeren Spieler sich der 1. Mannschaft wieder anschließen wird, ist dem natürlich Vorzug zu gewähren. Evtl. kommt aber doch noch der ein oder andere Zugang im Laufe des Jahres.

In der Winterpause wurden neue Trikots angeschafft, auch weil man ständig auf der Suche nach Trikots für die aushelfenden Spieler war. Mit 30 Trikots und 1 Torwarttrikot sollte das Problem jetzt gelöst sein. In den vergangenen Jahren hat jeder Spieler immer ein Trikot erhalten und dieses auch behalten. Zukünftig werden nur Spieler die in den letzten 3 Jahren bei mehr wie 30 % der Spiele auch anwesend waren ein Trikot zum Verbleib erhalten.

Die Aushändigung der neuen Trikots erfolgt nur gegen Abgabe des alten Trikots (Süwag) mit Hose und Stegstutzen. Dies wird über WhatsApp auch den nicht anwesenden Spielern z.K. gegeben.

Nachdem Stefan Bingel einen Einblick in die Mannschaftskasse gegeben hatte, wurden versucht einen Nachfolger als Abt-Ltr. für Ulli zu finden. Von den 16 Anwesenden Spielern war trotz intensiver Diskussion keiner bereit sich der Anforderung zu stellen. Ulli wird das Amt also weiterhin als Interims Abt.Ltr. weiterführen, ohne jedoch an den Sitzungen des Vorstands teilzunehmen.

Die Veranstaltungen 2019 wurden als nächsten TOP besprochen. Die Fahrradtour am Vatertag wird von Achim wie gewohnt vorbereitet. Es wurde nochmals verdeutlicht, dass so gefahren wird das auch wirklich jeder teilnehmen kann.

Als Termin für das Sommerfest wurde der 07.09.2019 vorgeschlagen, und auch angenommen. Torsten Müller hat bereits angeboten dann wieder seine Herrenfahrer Schnitzel zu backen. Die Organisation wird nach einem Training bzw. Heimspiel besprochen. Der Termin wird sowohl in WhatsApp wie auch der DFB-App mitgeteilt.

Die Winterwanderung, die im letzten Jahr sehr gut besucht war, wird wieder am 27.12.2019 durchgeführt. Ziel ist noch offen.

Weitere Ausflüge werden ggf. kurzfristig angekündigt. Ulli sieht kein Problem darin auch mal ein Spiel ausfallen zu lassen wenn dafür gewandert wird o. eine sonstiger Ausflug stattfindet

 
  Heute waren schon 26 Besucher (44 Hits) hier! Alte Herrn TuS Singhofen